Der Jung

Ramon A. möchte als “Kölsche Kraat – Der singende Türsteher” die Karneval- und Partyszene erobern. Als er das Licht in Köln erblickte, nannten seine Eltern ihn den “kölschen Spanier” weil seine Mutter aus Spanien stammt.

Bereits beim ersten Song “Echt kölsche Kraat”, den er mit einem Kollegen und Rapper Eko Fresh aufnahm, ging die Post ab. Rundfunk, Presse und TV wurden nun aufmerksam.

Vom Personenschützer von Eko Fresh entstand zu ihm eine richtige Freundschaft.
Dem Graf von Gremberg gefiel der Song “Echt Kölsche Kraat” so gut, dass er spontan mitrappte. Dadurch entstand eine neue Produktion aus Karneval- und Partymusik. Auch wenn die beiden aus verschiedenen Kulturkreisen stammen, verbindet sie etwas ganz besonderes: “Wir singen kölsch, weil wir kölsch denken und fühlen”, so die Multikulti Originale.

Ramon begann schon als Kind in der Kirche zu singen, aber der Höhepunkt war dann als Chorknape im Kölner Dom. Der Grundstein war also gelegt.

Er arbeitete sich hoch vom Fleischer zum Türsteher und führt heute eine sehr erfolgreiche Sicherheitsfirma, wo er auch schon viele Promis beschütze. Zum Beispiel verschiedene Musikgruppen (Squeezer, Mr. President, Bon Jovi), Prominente wie Bruce Willis, Demi Moore und Paris Hilton, um nur einige zu nennen.

2010 kam dann der Durchbruch von Kölsche Kraat.
Dieser war auf Mallorca, beim Opening im bekannten Mega-Park und bei den “Kölschwochen” an der Playa de Palma. Daraufhin folgten sogar Auftritte vor großem Publikum (z.B. Kölle Olé mit 30.000 Besuchern). Das bekannte Partylokal “Wiener Steffie” in Köln, wo Ramon schon viele Jahre als Türsteher mit seiner Firma engagiert ist, unterstützt ihn voll und ganz.

Durch die Musik wurden auch einige Fernsehsender auf Ramon aufmerksam (RTL, Kabel 1, Sat 1, Center TV, Lifestyler TV und natürlich Ballermann TV – das Internetportal für die ganze Partyszene).

Ramons Modelinie “Kölsche Kraat” veranlasste den Aufstieg des Gesangs. Diese ist in und um Köln schon sehr bekannt und heiß begehrt.

Der singende Türsteher sagt selbst, dass er die Marke “Kölsche Kraat” sehr gerne weiter nach oben bringen möchte und auch über Köln hinaus vertreiben wird. Denn nicht nur seine Fans sollen glücklich sein, wenn sie ein T-Shirt oder Poloshirt tragen.

Seit 2012 ist Ramon der Koch Roger Schmitz in der täglichen Serie “Unter Uns” auf RTL zu sehen, aber er dreht auch weiterhin als netter und beliebtester Türsteher, Achtung Kontrolle oder Mein Revier so ganz lässt ihn der Job doch nicht los.

Der Kölsche Jung hat 2012 auch den Verein Kölsche Kraat-Hilft e.v gegründet und kümmert sich persönlich um sozialschwache Kinder, Ramon sagt:Das ist für mich eine Herzen Angelegenheit die mir zeigt das ich auf dem richtigen Weg bin, wenn ich in das Gesicht der Lachenden und Fröhlichen Kindern sehe.

Mittlerweile ist Ramon ein gern gesehener Gast auf jeder Benefiz oder Partyveranstaltung, er hat aber durch seine Auftritte auch sehr wenig Zeit und versucht es trotzdem alles zu verbinden, dafür Daumen Hoch.